Navigation öffnen

Richard Wenz

geb. 12. 12. 1876 St. Wendel, gest. 1953 Köln

Gymnasium in Koblenz und Euskirchen. Seit 1901 Lehrer, dann Rektor einer Volksschule in Köln. War zeitweise Redakteur des Literaturteils der “Rheinischen Rundschau”.

Seine Romane und Erzählungen spielen im Rheinland und in der Eifel.
Bekannt wurde Wenz vor allem durch die Herausgabe der mehrbändigen Reihe “Meister-Novellen neuerer Erzähler”. Leipzig 1926 ff.

1948 beabsichtigte Wenz, “unbekannter Zeitgenosse des Kölner Heinrich Böll” (David Blackbourn), selbst eine Novelle zu schreiben. Dabei hatte er die Marienerscheinungen von Marpingen im Visier.
(GO)