Navigation öffnen

Otwin Massing

Geb. 3. Mai 1934 in Namborn/Saar

Bedeutender Soziologe, Politikwissenschaftler und Jurist.

Sohn einer Hüttenarbeiterfamilie in Neunkirchen. Nach Abitur am Gymnasium St. Wendel Studium in Saarbrücken und in Frankfurt a. M. (u. a. bei Theodor Adorno und Max Horkheimer). 1964 Dr. Phil. Zuletzt Professor für Rechtswissenschaften und Prodekan an der Universität Hannover, 2002 emeritiert.

Otwin Massing hat zahlreiche Aufsätze verfasst, Wikipedia verzeichnet zudem 13 Fachbücher. Seine Memoiren “Mittelarm. Kindheit und Jugend in einem saarländischen Dorf”, 2014 (Paramon Verlag) dürften eine Ausnahme sein. Ihnen voran zitiert der Autor nicht von ungefähr Umberto Eco: “… im Schatten heranzuwachsen ist das Privileg dessen, der sich anschickt, die Welt zu erobern”