Navigation öffnen

Marcella Berger

geb. 28. Januar 1954 in Brücken, Kreis Kusel

Foto: Privat

Saarbrücker Prosaautorin mit Spezialgebiet scheiternde Paarbeziehungen

Ab 1972, zunächst zum Studium (Germanistik, Sozialkunde, Philosophie), in Saarbrücken. Gründung des Saarländischen Literaturbüros zusammen mit Dirk Bubel und Annette Keinhorst (Keinhorst siehe THEMEN-Beitrag FrauenGenderBibliothek). Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität des Saarlandes. Kunsttherapeutische Ausbildung am Fritz-Perls-Institut Köln.

Nach zahlreichen Veröffentlichungen im Hörfunk, in Zeitschriften und Anthologien erscheint 1999 ihre erste selbständige belletristische Veröffentlichung, die Erzählung „Die Fliege“, in der Buchreihe des Saarländischen Schriftstellerverbandes: die Rollenprosa einer Frau in der Psychiatrie, die unter der Zwangsvorstellung leidet, sie habe einen gewissen Albin getötet, und der die Kommunikation mit der jungen Ärztin, die ein Gutachten über sie schreiben soll, nicht gelingt: „Wie Raum und Zeit verhäkelt sind. Das interessiert sie nicht. Wie Ereignisse sich in diesen Maschen fangen gleich Fliegen in einem Spinnennetz.“

Auch in „Schollenabbruch“ geht es um Verstörte, um ihre Identität Ringende, ihre Balance Suchende; aber der Ansatz der vier Prosastücke ist erzählerischer, versucht weniger, den Seelenzustand der Protagonisten auch in der Form widerzuspiegeln.

Obwohl im gleichen Jahr 2009 erschienen wie „Schollenabbruch“, lesen sich die Texte in „Arglose Träume“ wie eine erzählerische Weiterentwicklung. Rätselhaftigkeit ist zum Spannungsfaktor geworden. Fast durchweg geht es um das eine Thema: schwierige Paarbeziehungen, komplizierte Drei- oder Vierecksverhältnisse in Momentaufnahmen nach dem Scheitern. Der Band enthält 24 kurze „Geschichten ohne Ende“ (Untertitel), die sich jeweils wie Bruchstücke eines Romans lesen, stilistisch ausgefeilt, die Pointen nicht am Ende, sondern mittendrin: „Wahrscheinlich hat er sich nur versprochen. Aber wem?“

Marcella Berger ist Initiatorin und Mitherausgeberin eines Saarbrücken-Führers, außerdem Mitherausgeberin einer literarischen Saarbrücken-Anthologie. (RP) ZITAT