Navigation öffnen

Klaus Behringer

geb. 6. Oktober 1958 in Saarbrücken

Portraitbild

Foto: Privat

Klaus Behringer ist nicht nur durch sein Schreiben, sondern auch durch zahlreiche Aktivitäten sehr präsent im saarländischen Literaturbetrieb. (In seinem Grußwort zur Eröffnung der Ausstellung „10 Jahre Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass“ 2006 sagte er ironisch : „Niemand ist überhaupt saarländer als ich!“)

Behringer hat an der Universität des Saarlandes Physik, Mathematik und Erziehungswissenschaften studiert. Nach kurzer Lehramtstätigkeit ist er 1992 auf eigenen Wunsch aus dem Schuldienst ausgeschieden und betätigt sich seitdem freiberuflich. Als sein Arbeitsgebiet nennt er den Grenzbereich zwischen Literatur und Journalismus, namentlich erzählende und reportierende Prosa, Essayistik, Kritik, Fotografie. Als Mitglied eines Kollektivs ist er Buchverleger sowie Herausgeber einer Zeitschrift; er ist als Herausgeber und Gestalter mehrerer Bücher hervorgetreten.

Bei dem genannten Verlag handelt es sich um den Saarbrücker PoCul-Verlag, dessen Träger der PoCul-Verein für Politik und Cultur Saarbrücken e.V. ist. Auf der Homepage des Verlages heißt es zur Rolle Behringers: „Bei PoCul gehört er wie Epit [d.i. Peter Herbertz] zu den Gründern, er hat einige der 1988 nach dem Zerfall der Stadtzeitung-Saarbrücken-Redaktion versprengten, abgenabelten und verprellten Redakteure versammelt und mit ihnen eine neue politisch-literarische Zeitschrift gegründet: den STRECKENLÆUFER, aus der Einsicht heraus oder dem Irrtum, dass man zum gemeinsamen Weiterentwickeln aus selbst- oder fremdverschuldeter Unmündigkeit auch ein externes Organ brauche, ja, dass er ohne ein solches nicht leben könne.“ Der „Streckenläufer“ erscheint seit 1990 und nennt sich zu Recht „die einzige Literaturzeitschrift des Saarlandes“.

Behringer war Teilnehmer an Hans Arnfrid Astels Literaturseminar an der Saar-Uni.

Seit 1995 ist Klaus Behringer Vorsitzender des Landesverbands Saar des VS Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (= Fachgruppe 8 Literatur in Fachbereich 8 Medien innerhalb der Vereinigten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di). (RP)
ZITAT