Navigation öffnen

Horst Lang

geb. 15.5.1944 in Prümm (Eifel)

Mundartautor

Aufgewachsen in Saarbrücken, wohnt in St. Ingbert. Entdeckt schon während des Germanistik- und Romanistikstudiums in Saarbrücken und Nancy seine Liebe zum Theater, sammelt erste Erfahrungen als Schauspieler und Regisseur. Betätigt sich freiberuflich als Übersetzer, VHS-Dozent, Theaterpädagoge und Journalist. Langjähriger Leiter des „Theater 63“ St. Ingbert. Übersetzer des saarländischen Asterix (Bd. 1, „Em Asterix sei groosi Tuur“, 1999, zusammen mit Edith Braun; Bd. 2, „De Asterix im Aarmvieteeader“, 2001, zusammen mit Karin Peter und Edith Braun). Seine wöchentlichen Mundartkolumnen in der „Saarbrücker Zeitung“ von 2003 bis 2010 sind zusammengefasst in dem Band „Die Atzel“ (2011). Autor der in Rheinfränkisch verfassten „Sulzbacher Mundartpredigten“ (2012) für die dortige Evangelische Kirchengemeinde. (RP)