Navigation öffnen

Völklingen-Röchlinghöhe

 

Die heutige Röchlinghöhe, ursprünglich Bouser Höhe, wurde 1956 in Hermann-Röchling-Höhe umbenannt und bekam ihren heutigen Namen durch einen Stadtratsbeschluss aus dem Jahre 2013. Der Kompromiss dieser Namensgebung nach der Völklinger Industriellenfamilie insgesamt statt nach dem wegen seiner Verstrickungen in die nationalsozialistische Rüstungspolitik umstrittenen Firmenchef war Ergebnis einer längeren öffentlichen Auseinandersetzung.
Die Siedlung auf der Bouser Höhe entstand ab 1937 und geht auf eine Initiative von Hermann Röchling zurück. Um die Arbeiter an sein Völklinger Stahlwerk zu binden, hatte er den Arbeitern Hilfen beim Eigenheimbau gewährt.