Navigation öffnen

Püttlingen-Köllerbach

 

Im Stadtteil Köllerbach befinden sich mit der Burgruine Bucherbach, der mittelalterlichen Martinskirche und dem Saarländischen Uhrenmuseum wichtige Bauwerke und Einrichtungen der Stadt Püttlingen.

Burg Bucherbach war laut Ehevertrag als Witwensitz der Elisabeth von Lothringen (zwischen 1394 und 1397/98 bis 1456) vorgesehen, die nach dem Tod ihres Mannes die Grafschaft Nassau-Saarbrücken regierte und mit ihren Übersetzungen von französischen Epen als Schöpferin des deutschen Prosaromans in die Literaturgeschichte eingegangen ist. Der Überlieferung zufolge soll Elisabeth im Sommer mit Vorliebe auf der Burg gewohnt und an ihren Texten gearbeitet haben.

Der Historiker Hans-Joachim Kühn hat allerdings klargestellt, dass Elisabeth sich während ihrer Regierungszeit vor allem in Saarbrücken aufgehalten hat und wohl wenig Gelegenheit fand, sich nach Bucherbach zurückzuziehen. Auch nachdem sie die Regentschaft an ihre Söhne abgegeben habe, sei sie weiter in Saarbrücken geblieben, was nicht heiße, dass sie nicht gelegentlich einmal auf ihren anderen Besitzungen übernachtet habe. Kühn: „Wenn Elisabeth wirklich vom Tode ihres Mannes im Jahre 1429 bis zu ihrem eigenen Tod am 17. Januar 1456 über sechsundzwanzig Jahre lang in der Burg Bucherbach residiert hätte, so sollten sich doch irgendwelche Belegpapiere dafür erhalten haben.“

Auch dass während Elisabeths Aufenthalt auf der Wasserburg die Bauern das Wasser peitschen mussten, damit die Frösche schwiegen und die Gräfin ungestört schlafen konnte, verweist Kühn in den Bereich der Legende.

Die evangelische Pfarrkirche St. Martin, 1223 erstmals urkundlich erwähnt, zählt zu den ältesten religiösen Bauwerken im Saarland, sie ist eine der wenigen erhaltenen Dorfkirchen unserer Region aus der Spätgotik.

Das Saarländische Uhrenmuseum befindet sich in einem südwestdeutschen „Quereinhaus” aus dem Jahre 1820. Die Familie Frantz betrieb neben der Landwirtschaft eine Uhrmacherwerkstatt. Der Bauerngarten vor dem Haus wird vom Köllerbacher Obst- und Gartenbauverein im regionalen Stil gepflegt.